Grillz: Die neue Straßenmode?

Grillz: Die neue Straßenmode?

Blinkende goldene Zähne beim Gehen auf der Straße heben Sie von der Masse ab.

Grillz ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Straße und des Hip-Hop. Sie wurden von den vielen Legenden des Hip-Hop populär gemacht, und jetzt haben auch andere Prominente im Trend begonnen. Vielleicht möchten Sie auch in diesen Trend einsteigen. Es kann jedoch teuer sein, benutzerdefinierte Zähne zu erhalten, wenn Sie eine Form beim Zahnarzt herstellen lassen. Es kann schwierig sein, das richtige Geschäft zu finden, das erschwingliche und hochwertige künstliche Zähne bietet. Wenn Sie Probleme haben, ein Geschäft in Ihrer Nähe zu finden, finden Sie bei Custom Golden Grillz benutzerdefinierte Grillz. Grillz sind eine Art von Schmuck, der im Mund getragen wird und die Zähne bedeckt. Diese Art von Schmuck ist in der Hip-Hop-Branche wichtig.

Der Aufstieg der Zähne grillz begann mit Rapper wie B.G. und Flavor Flav, und jetzt tragen auch berühmte Persönlichkeiten wie Will Smith und Lil Wayne sie.

Diese Zähne sind jedoch nicht nur auf berühmte männliche Prominente beschränkt. Jetzt wurden berühmte Frauen wie Miley Cyrus und Rihanna gesehen, die sie in Boulevardzeitungen trugen. Hip-Hop-Musik hat auch zur Explosion der Popularität dieser Zähne beigetragen. Das plötzliche Wachstum der Hip-Hop-Musik hat zu einem Einfluss des Einflusses der Künstlermode auf die Verbraucher geführt. Hip Hop hat eine ausgeprägte Mode mit goldenen Ketten, gefrosteten Juwelen und goldenen Zähnen. Grillz werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Es ist üblich, dass Zahnkapseln aus Metallen wie Silber, Gold und Platin hergestellt werden. Goldzähne können sogar so personalisiert werden, dass sie wie Roségold, Weißgold oder Gelbgold sowie viele andere Farben aussehen. Sie können für viele Arten angepasst werden, wie zum Beispiel den Silbergrill, und einige enthalten sogar Edelsteine ​​und Steine, die in die Zähne eingebettet sind.

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen